Mario Draghi lässt das BVerfG links liegen

Bei der Verhandlung des Bundesverfassungsgerichts über die Euro-Rettung darf niemand Überraschungen erwarten, es wird Merkels Kurs bestätigen. Daher macht sich der EZB-Chef nicht die Mühe, in Karlsruhe zu erscheinen.

Bei der Verhandlung des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe wird anstatt Mario Draghi allerdings der Verfassungsrichter Andreas Voßkuhle anwesend sein, unter dessen Vorsitz auch das von Mario Draghi angekündigte EZB-Programm zum möglichen Ankauf von Staatsanleihen geprüft werden soll. Der Ausgang dieser Prüfung ist ebenso sicher wie die Verleihung des „ESMT Responsible Leadership Award“ an Mario Draghi, die am 13. Juni in Berlin stattfinden wird. Drei allesamt erbauliche Tage für den Präsidenten der EZB, der in einer Presseerklärung verkünden lies: „Ich freue mich, diese Auszeichnung zu erhalten. Für die Europäische Zentralbank war, ist und bleibt ihr Mandat für Preisstabilität zu sorgen die erste Priorität.“   … weiterlesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s