Die AfD lehnt als einzige Partei die Ehe für alle ab!

Während SPD, Linke und Grüne die „Ehe für Alle“ im Bundestag durchdrücken wollen, ist auf Druck von Merkel auch die CDU bereit, einen Meineid gegenüber Parteitagsbeschlüssen zu leisten, die dieses Konzept kategorisch abgelehnt hatten.

Die AfD ist die einzige Partei, die als klares Alleinstellungsmerkmal die „Ehe für Alle“ ablehnt. Mit unseren konservativen Wählern wenden wir uns vehement gegen die linksgerichtete Politik der letzten Jahre!

In Brüssel hatte ich die Gelegenheit, mich mit Nigel Farage zu treffen

Als Vorsitzender der EFDD hat er mir freundlicherweise während der Fraktionsitzung das Wort erteilt, um alle 41 Kollegen aus 7 verschiedenen Ländern begrüßen zu können. Hauptgegenstand der angeregten Debatte war die anstehende Ehrung Helmut Kohls in Straßburg.

Gewalttätige Asylbewerber abschieben!

Es gibt Momente, in denen wir uns fragen müssen, ob wir das alles wirklich erleben – zu schrecklich sind die Ereignisse, von denen wir in letzter Zeit immer öfter hören.

Letzten Donnerstag hat es ein kleines Mädchen getroffen: Die 10-Jährige fuhr grade mit ihrem Fahrrad, als sich ein syrischer Asylbewerber auf sie stürzte, sie vom Fahrrad warf und begann, sie an Ort und Stelle zu vergewaltigen.

Der Asylbewerber war 37 Jahre alt, also in Augen der Regierung wohl ein „armer minderjähriger Flüchtling“. Anders kann man sich nicht erklären, dass dieser Mann nach Raub, Ladendiebstahl und sexueller Belästigung noch immer als Schutzsuchender gilt, der in Deutschland frei herumlaufen darf.

Das kleine Mädchen wurde übrigens von Passanten aus den Armen des Vergewaltigers befreit, die die Schreie der 10-Jährigen gehört haben.

Es bleibt zu hoffen, dass der Syrer nach diesem Vorfall endlich abgeschoben wird. Aber da wir unsere Regierung kennen, wissen wir: Damit wirklich etwas passiert, muss ein Asylbewerber erst eine Freiburger Studentin ermorden.

http://www.tagblatt.de/Nachrichten/Zehnjaehrige-bei-Hirschau-ueberfallen-37-Jaehriger-sitzt-in-Untersuchungshaft-336147.html

Der Islam toleriert Terror!

Man wollte mit einer großen Demonstration zeigen, dass die Muslime in Deutschland den Terror verurteilen.

Leider ist den Muslimen die Verurteilung des Terrors nicht sehr wichtig: Fast niemand kam zu der angekündigten Großdemonstration. 10.000 Teilnehmer wurden angekündigt, es wurden aber nur wenige hundert.

Erinnern sie sich noch, wie viele Tausende Muslime für Erdogan und seine Wiedereinführung der Todesstrafe demonstriert haben? Dann kennen sie ja die Prioritäten der meisten Muslime in Deutschland.

http://www.express.de/koeln/infos-im-news-ticker-weniger-teilnehmer-als-erwartet-bei-anti-terror-demo-in-koeln-27805956