„Hilfsorganisationen“ setzen Schlepper-Einsätze vor lybischer Küste aus!

Für einen kurzen Moment denkt man, die Verantwortlichen haben endlich die Realität erkannt. Man denkt, die „Hilfsorganisationen“ wollen von sich aus damit aufhören, Schleppern bei der illegalen Einschleusung von Migranten in die EU zu helfen.

Doch dann liest man weiter und erfährt, dass die „Hilfsorganisationen“ keine Einsicht haben und gerne weiter Schlepper-Fahrten machen würden. Nur die libysche Regierung machte ihnen einen Strich durch die Rechnung als sie ankündigte, die Gewässer vor der Küste jetzt stärker von der eigenen Küstenwache kontrollieren zu lassen.

Es bleibt zu hoffen, dass die „Hilfsorganisationen“ jetzt zumindest im Nachhinein einsehen, dass sie Beihelfer zur illegalen Einwanderung waren – und eben keine Seenotretter. Denn wenn sie es nicht einsehen, könnte die Schlepperei jetzt an anderen nordafrikanischen Küsten beginnen. Dann gibt es weitere unnötige Tote im Mittelmeer, denn viele tausend Menschen würden sich ermutigt sehen und sich auf den Weg machen. Viele würden in neue, unsichere Schlauchboote steigen.

Das illegale Schleppertum und das Leid am Mittelmeer müssen endlich ein Ende haben. Die AfD hat schon vor langer Zeit gefordert, dass wir Auffanglager in Nordafrika aufbauen und unterstützen, von denen aus die Menschen dann Asyl in Europa beantragen können. Die wenigen, die ihre Anträge bewilligt bekommen, können sich dann auf einen sicheren – legalen – Weg zu uns machen. Die anderen müssen nicht umsonst den lebensgefährlichen Weg per Schlauchboot über das Mittelmeer antreten.

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/fluechtlingskrise-hilfsorganisationen-setzen-rettungseinsaetze-im-mittelmeer-aus-15149097.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s