+++ Frau Merkel sollte sich schämen! +++

Vor fast genau einem Jahr verübte der Terrorist Anis Amri auf dem Breitscheidplatz in Berlin ein schreckliches Attentat, bei dem zwölf Menschen ums Leben kamen und fast 100 verletzt wurden.

Selbst heute, ein Jahr später, hat die Regierung immer noch nicht nennenswert ihre Politik verändert, die diesen Anschlag überhaupt erst möglich gemacht hat.
Noch immer stehen die deutschen Grenzen offen wie Scheunentore. Noch immer werden viele Gefährder nicht abgeschoben, der Berliner Senat möchte das nach eigener Aussage auch gar nicht. Noch immer regiert Merkel ein Land, dem sie durch ihre falschen Entscheidungen schwer geschadet hat.

Es ist also nicht verwunderlich, dass die Opfer und Hinterbliebenen auch ein Jahr nach dem Terroranschlag noch dem Staat vorwerfen, auf ganzer Linie versagt zu haben. Er konnte nicht verhindern, dass ein Terrorist mitten in Berlin einen Anschlag verübte – „und ließ uns dann im Stich“. Statt eines Kondolenzschreibens Merkels kam für viele eine Rechnung der Rechtsmedizin. Geht ein Staat auf diese Weise mit den Opfern eines Terroranschlags um?

Die Antwort müsste eigentlich Nein heißen, aber sie lautet ja. Ein Staat wie Deutschland, eine Regierung wie die deutsche, handelt genau so: Erst wird der Anschlag nicht verhindert, obwohl Amri längst ausreisepflichtig war, dann sollen die Opfer schnell in der Versenkung verschwinden, damit die machtbesessene Kanzlerin nicht zu stark politisch beschädigt wird.

Frau Merkel, Sie sollten sich schämen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s