Ungarns Regierungschef Orban will auch nach dem fatalen Urteil des europäischen Gerichtshofs seine Asylpolitik nicht ändern

Verständlicherweise will er sich nicht von der EU vorschreiben lassen, ob Ungarn ein Einwanderungsland wird oder nicht. Er und seine Bürger haben niemanden eingeladen, also wollen sie sich nicht die „Logik der Einwanderungsländer aufzwingen lassen“.

Diese Haltung wird zwar Brüssel nicht gefallen aber dafür sicher den Bürgern in Ungarn. Und obwohl wir das in Deutschland vergessen haben: Eine Regierung wurde von ihren Bürgern gewählt und sollte zu allererst für das Wohl ihrer eigenen Bürger sorgen – DAS, und nur das, ist ihre eigentliche Aufgabe!

http://www.spiegel.de/politik/ausland/viktor-orban-will-ungarns-fluechtlingspolitik-nicht-aendern-a-1166698.html

AfD schützt Juden vor antisemitischen Migranten!

Der jüdische Botschafter sorgt sich um einen Einzug der AfD in den Bundestag, angeblich seien wir „antisemitisch“. Diese Kritik kann ich nur aufs Schärfste zurückweisen!

Die AfD ist in Deutschland die einzige Partei, die sich immer vehement für den Schutz und die Toleranz gegenüber Juden eingesetzt hat. So bin ich schon seit Jahren regelmäßig auf der Pro-Israel-Demonstration während des berüchtigten al-Quds-Tas, an dem Antisemiten mit Vertretern der extremen Linken auf dem Kurfürstendamm ganz unverhohlen die Vernichtung Israels fordern.

Lieber Herr Botschafter, Sie sollten sich einmal anschauen, welche Leute heute schon in den Parlamenten sitzen und teilweise sogar Regierungsämter betreiben. Erst kürzlich schrieb die Jüdische Allgemeine Zeitung darüber, dass der SPD-Bürgermeister Michael Müller Antisemitismus in Berlin zulässt und Veranstaltungen der terroristischen PFLP in der Stadt duldet. Vom Simon-Wiesenthal Zentrum wird der Genosse zu den Anwärtern auf die Top Ten der Antisemiten des Jahres gerechnet.

Wir wollen Juden schützen, vor allem auch vor antisemitischen Einwanderern aus dem arabischen Raum, denen Judenhass mit der Muttermilch verabreicht worden ist. Wie haben viele Menschen mit jüdischen Wurzeln als Parteimitglieder, die erkannt haben, dass die AfD die einzige Partei ist, die sie vor antisemitischen Angriffen schützen wollen!

http://www.bild.de/bildlive/2017/israel-botschafter-besorgt-53115262.bild.html Mehr anzeigen

Nein, die Türkei gehört nicht in die EU!

Für die EU-Außenbeauftragte Mogherini ist die Türkei weiter ein Beitrittskandidat. Mit anderen Worten: Die massenhaften Menschenrechtsverletzungen des Diktators Erdogan sind für die EU eigentlich gar nicht so schlimm – Brüssel will die Türkei trotzdem dabei haben und die Gespräche bei einigen „Meinungsverschiedenheiten“ dennoch fortführen.
Hat Brüssel den Verstand verloren?

http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Mogherini-Tuerkei-ist-weiter-EU-Beitrittskandidat-id42575571.html

Am Samstag, den 2. September, hatten wir 2 Stände auf der vielbesuchten „Antikmeile“ in der Suarezstraße

Am Nachmittag wurde ein Stand von einem jungen Mann zusammengetreten, dem es nach einem heftigen Handgemenge zu entkommen gelang. Kurzentschlossen verfolgte ihn unser Parteifreund Carsten Ubbelohde und informierte die Polizei telefonisch über den Fluchtweg des Linksfaschisten, der schließlich im U-Bahnhof Wilmersdorfer Straße gestellt und abgeführt werden konnte. Ein trauriges Zwischenspiel, das für den Fascho in einem Mannschaftswagen der Berliner Polizei endete. Wir bauten den Stand sofort wieder auf und führten Gespräche mit den vielen Passanten, die sich mittlerweile eingefunden hatten. Am Abend wurden in der Spichernstraße zerstörte und entwendete Wahlplakate der AfD ersetzt. Wir lassen uns ganz bestimmt nicht von den SA-Methoden dieser Banausen einschüchtern. Die AfD gehört in den deutschen Bundestag und dafür werden wir kämpfen!