Für die Sicherheit der Bürger: konsequent abschieben!

Nach dem schrecklichen Mord im Tiergarten war man sich einig, dass die Tat hätte verhindert werden können, indem man den (vorbestraften und ausreisepflichtigen) Täter einfach abgeschoben hätte.

Und jetzt offenbart sich noch ein weiteres Problem: Letztes Jahr wurden halb so viele ausländische Häftlinge aus Berlin abgeschoben wie vor zehn Jahren. Jedes Jahr kostet so ein Haftplatz 50.000 Euro!
Stattdessen ist bei R2G immer wieder die Rede von einem Abschiebestopp. Rot-Rot-Grün ist zumindest mitverantwortlich für jede Straftat, die durch eine Abschiebung aus der Haft heraus hätte verhindert werden können!

http://tagesspiegel.de/berlin/auslaendische-strafgefangene-in-berlin-die-zahl-der-haftabschiebungen-ist-gering/20525106.html

 

Norwegen macht es vor: Zentrale Unterbringung, schnelle Abschiebung!

In Norwegen gab es jetzt eine politische Entscheidung, wie wir sie uns auch in Deutschland wünschen würden: Asylbewerber sollen in Zukunft zentral untergebracht und ihre Asylanträge schneller entschieden werden.

Warum erkennen immer nur ausländische Regierungen die Realität? Frau Merkel: Machen Sie mal eine Rundreise durch unsere Nachbarländer und bilden Sie sich etwas weiter – auch beispielsweise beim Burkaverbot könnten wir uns etwas aus Österreich und Frankreich abschauen! Vielleicht machen Sie auch einen Kurzbesuch in Ungarn?

https://www.welt.de/politik/ausland/article170036962/Norwegen-plant-drastische-Aenderung-von-Fluechtlingsunterbringung.html

BAMF ist zwei Jahre zu spät!

Gestern erreichte uns die Nachricht, dass jetzt Sprachsoftware eingesetzt wird, um arabische Dialekte in den Asylbehörden zu erkennen. Im Zusammenhang mit der großen Migrantenwelle, die vor zwei Jahren über uns hereinbrach, muss man sich da doch fragen: Was soll das jetzt noch bringen?

Wir hatten in den letzten Jahren Millionen von Asylbewerbern, die aus allen Himmelsrichtungen nach Deutschland strömen. Wir haben Hunderttausende, die nicht abgeschoben werden, obwohl sie kein Anspruch auf Asyl haben. Wir haben eine Unmenge von Schwindlern, die ihre Pässe weggeworfen haben und über ihr Heimatland gelogen haben.

Und JETZT, über 2 Jahre später, will das BAMF Sprachsoftware einsetzen, um in Zukunft die Herkunft der Asylbewerber besser bestimmen zu können? Wozu – die Hunderttausenden Familiennachzügler nächstes Jahr müssen sich ja keine Anträge mehr stellen!

https://www.welt.de/politik/deutschland/article169890969/BAMF-nutzt-Sprachsoftware-um-arabische-Dialekte-zu-erkennen.html

Die Europäische Migrationgsagenda: ein Freibrief zur Landnahme

Am kommenden Freitag um 18.30 Uhr halte ich einen Vortrag zur Europäischen Migrationsagenda bei AfD-Freunde Westsachsen-Zwickau. Seit dem letzten Vortrag in dieser Reihe wurde die 2015 beschlossene europäische »Umverteilung« sogenannter Flüchtlinge abgeschlossen – der Vortrag wird über diese und andere Entwicklungen in der Migrationspolitik der EU informieren.

+++ Burka-Verbot in Dänemark! +++

Bald gibt es in allen unseren Nachbarstaaten das Burka-Verbot, nur die deutsche Regierung stellt sich dumm. Nach Österreich vor einigen Tagen geht jetzt auch Dänemark in die Offensive und will die westlichen Werte aktiv schützen.

Bei der Frage der Vollverschleierung geht es nicht um ein normales Kleidungsstück. Es geht hier um einen Stofffetzen, den Frauen aus dem Grund tragen müssen, dass sie nicht gleichwertig mit Männern sein sollen.

Wollen wir eine solch Menschenverachtende Ideologie wirklich nach Europa und Deutschland lassen? Wollen wir, dass sich Frauen hier bald auch vermummen müssen, wie es der grüne österreichische Präsident schon einmal angedeutet hat?

Wir als AfD sagen: Nein! Jeder muss das Recht haben, sein Leben frei zu gestalten, egal welches Geschlecht, welche Hautfarbe oder welche Sexualität man hat. Umso bezeichnender ist es, dass grade die Gutmenschen am lautesten Klatschen, wenn der Islam seine rückschrittliche Ideologie in unserem Land verbreitet!

https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/daenische-regierung-will-vollverschleierung-verbieten/ Mehr anzeigen