Die AfD als neue konservative Kraft in Deutschland

Hervorgehoben

Translation under progress Eurosceptiques en Allemagne: 'On veut être l’alternative à tout' Шок: общая задолженность стран ЕС – 93% от совокупного ВВП
afd-im-preusischen-landtag

Die AfD Fraktion im Preußischen Landtag

Mit offiziellem Endergebnis von 14,2 % zieht die AfD ins Berliner Abgeordnetenhaus ein und ist der eigentliche Sieger dieser Wahl. 24 Vertreter der AfD konstituieren die Fraktion. Im traditionell eher linksorientierten Berlin ist das ein ganz besonderer Erfolg. Das stimmt auch für einen bundesweiten Wahlerfolg im September 2017 mehr als optimistisch. Vier Jahre nach ihrer Gründung ist die konservative AfD jetzt in 13 von 16 Länderparlamenten vertreten und hat zwei Vertreter im EU Parlament.

__________________________________________________________

Deutschland braucht Grenzen!

Bundesinnenminister Thomas de Maizière sprach eine Warnung aus, die Bedeutung nationaler Grenzkontrollen überzubewerten. „Anzunehmen, dass Grenzkontrollen ein Allheilmittel sind, wäre ein Irrglaube“, sagte de Maizière.

Herr de Maizière, Grenzkontrollen sind sicherlich kein Allheilmittel, aber sie spielen dann eine sehr wichtige Rolle, wenn Terroristen daran gehindert werden können, Deutschland zu betreten! Eben das Fehlen dieser Grenzkontrollen führten u. a. zum Anschlag vom Breitscheidplatz sowie vielen Gewaltverbrechen.

Die Regierung muss endlich einsehen, dass wir bei geöffneten Grenzen den Problemen nur hinterherlaufen, anstatt sie zu lösen!

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/de-maiziere-grenzkontrollen-kein-allheilmittel/

Vereinigte Staaten von Europa? Laut Umfrage: Deutsche wollen ihr Vaterland behalten!

Martin Schulz möchte vielleicht die Vereinigten Staaten von Europa, mehr als die Hälfte der Deutschen aber nicht!

Abgesehen davon, dass man damit den Willen der Bürger missachten würde, ist Europa nicht die USA! Europa besteht aus vielen Nationalstaaten mit eigenen Sprache, Kulturen und Traditionen. Wenn bereits in einigen Staaten Volksgruppen die Unabhängigkeit suchen, wie soll so etwas dann auf europäischer Ebene funktionieren?

Andere Länder sind mit der Idee der EU als Staat noch weniger zufrieden und müssten nach Herr Schulz’ Plan aus der EU austreten. Die EU als Wirtschafts- und Zollunion ist sinnvoll, der Plan von Herrn Schulz würde jedoch dafür sorgen, dass Europa eher gespaltener als enger beieinander wäre!

https://www.welt.de/politik/deutschland/article171399618/Deutsche-lehnen-Vereinigte-Staaten-von-Europa-ab.html

Keine Parallelgesellschaften dulden!

52% der Deutschtürken gaben in einer Umfrage an, die Beziehung zwischen ihnen und den Deutschen habe sich verschlechtert. 86% von ihnen haben für die Türkei stärkere Heimatgefühle als für Deutschland – viele von ihnen halten Erdogans Politik für richtig.

Das sind Statistiken für diejenigen Deutschtürken, die seit mehreren Generationen in Deutschland leben und eigentlich als gut integriert gelten. Die Integration ist in diesem Fall aber offensichtlich massiv gescheitert. Oft hört man aus der türkischen Gemeinschaft, dass Türken angeblich systematisch ausgegrenzt würden, dabei muss man sich die Frage stellen, ob sie sich durch z.B. die Unterstützung von Erdogan nicht selbst ausgrenzen. Warum bleiben sie also hier und kehren nicht in ihr Heimatland zurück? Hängt das möglicherweise mit den in Deutschland sehr hohen Sozialleistungen zusammen?
Die Erklärung ist wohl eine der plausibelsten. So haben zwei Drittel der in Berlin lebenden Türkischstämmigen keinen Schulabschluss, die Hälfte bezieht Sozialleistungen. Während Menschen mit anderen Migrationshintergründen dieses Problem selten haben (Vietnamesen, Chinesen, Russen), steht die Bildung in der Türkei an einer niedrigeren Stelle, wodurch sie in anderen Ländern Parallelgesellschaften gründen, weil ihnen das Erlernen einer neuen Sprache weitaus schwieriger fällt.

Wer sich in Deutschland integrieren möchte, wer bereit ist, unsere Sprache zu lernen und wer sich an unsere Kultur anpassen will, der kann sich hier gerne ein Leben aufbauen. Wir müssen aber darauf achten, dass sich keine Parallelgesellschaften bilden – damit wir auch in 10 Jahren noch in einem Deutschland leben, das diesen Namen verdient!

http://www.taz.de/!5176721/

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-12/deutschtuerken-verhaeltnis-deutsche-tuerkeistaemmige-verschlechterung

+++ Frau Merkel sollte sich schämen! +++

Vor fast genau einem Jahr verübte der Terrorist Anis Amri auf dem Breitscheidplatz in Berlin ein schreckliches Attentat, bei dem zwölf Menschen ums Leben kamen und fast 100 verletzt wurden.

Selbst heute, ein Jahr später, hat die Regierung immer noch nicht nennenswert ihre Politik verändert, die diesen Anschlag überhaupt erst möglich gemacht hat.
Noch immer stehen die deutschen Grenzen offen wie Scheunentore. Noch immer werden viele Gefährder nicht abgeschoben, der Berliner Senat möchte das nach eigener Aussage auch gar nicht. Noch immer regiert Merkel ein Land, dem sie durch ihre falschen Entscheidungen schwer geschadet hat.

Es ist also nicht verwunderlich, dass die Opfer und Hinterbliebenen auch ein Jahr nach dem Terroranschlag noch dem Staat vorwerfen, auf ganzer Linie versagt zu haben. Er konnte nicht verhindern, dass ein Terrorist mitten in Berlin einen Anschlag verübte – „und ließ uns dann im Stich“. Statt eines Kondolenzschreibens Merkels kam für viele eine Rechnung der Rechtsmedizin. Geht ein Staat auf diese Weise mit den Opfern eines Terroranschlags um?

Die Antwort müsste eigentlich Nein heißen, aber sie lautet ja. Ein Staat wie Deutschland, eine Regierung wie die deutsche, handelt genau so: Erst wird der Anschlag nicht verhindert, obwohl Amri längst ausreisepflichtig war, dann sollen die Opfer schnell in der Versenkung verschwinden, damit die machtbesessene Kanzlerin nicht zu stark politisch beschädigt wird.

Frau Merkel, Sie sollten sich schämen!

Schüler nicht religiös beeinflussen!

„Ich möchte, dass es Lehrerinnen mit Kopftüchern an Berliner Schulen gibt“. Das sagte Bettina Jarasch, ehemalige Landesvorsitzende der Grünen Berlin. Dadurch solle Zuwanderern bei der Integration geholfen werden. Die Grünen möchten den Vorschlag auch auf Senatsebene einbringen, denn die Bildung müsse neutral sein, sollte sich aber nicht an Kleidungsvorschriften halten.

Den Grünen ist bei dieser Überlegung aber etwas entgangen! In Berlin gilt bisher (und so sollte es auch bleiben) das Neutralitätsgesetz, welches besagt, dass Lehrer keine religiösen Symbole tragen dürfen. Das Kopftuch, auch wenn es ein Kleidungsstück ist, ist zu 100 % ein religiöses Symbol. Folgende Problematik kommt noch hinzu: Die kopftuchtragenden Frauen wollen damit zeigen, dass sie besonders sittlich seien, alle Frauen ohne Kopftuch seien also unsittlich. Vor allem auf Grundschulkinder kann das einen bleibenden negativen Eindruck hinterlassen und sie in unzulässiger Weise beeinflussen.

Die AfD fordert von Rot-Rot-Grün, die Berliner Schüler in ihrer Schulzeit nicht religiös zu beeinflussen. Es muss ihnen möglich sein, sich in einem geschützten Raum zu entwickeln und erst mit angemessenem Alter selbst zu entscheiden, ob sie sich wirklich für den Rest ihres Lebens verhüllen wollen.

https://www.morgenpost.de/berlin/article212716235/Gruene-wollen-Lehrerinnen-mit-Kopftuch-an-Berliner-Schulen.html

+++ Bitte teilen! Air Merkel fliegt kostenlos 45.000 Migranten nach Deutschland! +++

Der Artikel 16A des Grundgesetzes besagt: (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
(2) auf Abs. 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder einem Drittstaat einreist, in dem die Anwendungen (…) der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist.

Also hätten die 1,6 Millionen Asylbewerber in Deutschland keinen Asylantrag stellen brauchen, denn sie haben kein Anrecht auf Asyl. Frau Merkel interessierte geltendes Recht allerdings nicht besonders – sie setzte sich einfach darüber hinweg.

Inzwischen sorgt Merkel sogar dafür, dass die Asylbewerber noch leichter nach Deutschland kommen: Sie holt sie mit dem Flugzeug ab! Von 2013-2017 wurden so gut 46.000 Asylbewerber nach Deutschland gebracht, teilweise von außerhalb der EU, teilweise aus anderen EU-Ländern. Dazu wurden Flugzeug gechartert, was an und für sich schon teuer ist, diese wurden jedoch auch noch mit Dolmetschern, BAMF-Mitarbeitern, Bundespolizisten und Sozialarbeitern besetzt. Dadurch sind bis dato 10-30 Mio. € (je nach Rechenweise) an Kosten entstanden, wie immer durch den Steuerzahler finanziert.

Liebe Leser: Wurden Sie eigentlich jemals gefragt, ob Sie diese teuren Charterflüge überhaupt finanzieren wollen?!

https://www.journalistenwatch.com/2017/11/28/innenministerium-bestaetigt-bundesregierung-hat-bereits-45-000-fluechtlinge-eingeflogen/